Herzensangelegenheit – Förderung von Nachwuchsathleten – Jonas Held goes Hawaii

Nach der Schlammschlacht beim Xterra Wettkampf in Dänemark konnte Jonas endlich das langersehnte Ticket für die Xterra WM auf Hawaii lösen. Nun ist das finanzielle Unterfangen für solch einen jungen Athleten enorm und wir möchten daher diese starke Leistung publik machen, in der Hoffnung es mögen sich der eine oder andere Sponsor oder Spender finden.
sportograf-79871541Kontodaten:
SC Riesa Betreff: Jonas Held
IBAN: DE70850550003033001903
BIC: SOLADES1MEI

Was lange… und so weiter – Sommer 2016

Da der Sommer sowohl für uns als auch für unsere Athleten wieder einmal gespickt war mit Wettkämpfen aller Art, ist es hier ziemlich still geworden. Meine Vorbereitung verlief in einem auf und ab und gipfelte in einem angebrochenem Zeh – um die Situation nur kurz zu umreißen.
In unserem neuen Domizil auf der Gustav-Adolf-Straße 3 in Chemnitz beim Fitmaker Jan Schönherr fühlen wir uns richtig wohl und sind ganz nett aufgenommen worden. Also bei euerm nächsten Test beachten – wir sind umgezogen.
Für den Herbst können wir nur sagen “Immer nach melina1vorn schauen – nie nach hinten”. In dem Sinne möchte ich euch auch eine ganz besonders schöne Herbstveranstaltung ans Herz legen – den Einsiedler Herbst Crosslauf.

http://www.einsiedler-skiverein.de/index.php/herbstcrosslauf/news/85

Erkenntnisse – Wattmessung für Läufer

Ein alles in allem gelungener Trainingsmonat ist um. Bis auf die Radeinheiten konnte das Training optimal umgesetzt und einige Erkentnisse gewonnen werden. Viele Dinge, die schon klar waren, haben sich gefestigt – so zum Beispiel das außer einem ausreichendem Grundlagentraining und der Rumpfstabilität das “Non plus Ultra” eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung ist. Neue Impulse gab es durch die Laufveranstaltungen. Wunderschön war der Oederaner Lauftag. Topp organisiert. Schöne Strecken. 2017 auf ein Neues. Und ganz nebenbei stolz wie Bolle – das kleinste Familienmitglied pulverisiert den alten Streckenrekord – verbessert ihn um 20“. Von solchen Zuwachsraten träumen wir Großen nur noch ;-).
Mai 2016Kamera 436 - Kopie


Ganz ehrlich im großen ist unser Erzgebirge schon schee und erst recht das Klein Erzgebirge.
Mai 2016Kamera 444


Um die Leistungen und das Training zu optimieren nutzen viele Radsportler mittlerweile ein Wattmesssystem. Dieses ist im Gegensatz zur Herzfrequenz unter anderem von Temperatur, Schlafmangel und Stress unabhängig. Ein ähnliches System für Läufer testen wir in den nächsten Wochen und werden darüber berichten. Die Frage die sich hier auch stellt ist, in wie weit können gemessene Radergometerwerte auf das Laufen übertragen werden. Mit dem Stryd Powermeter wird René u.a. auf dem Rennsteig, zum Fichtelbergultra und zum Zugspitztrail unterwegs sein. Wettkampfmäßig geht es die kommende Woche bei uns und unseren Sportlern etwas ruhiger zu. Es wird fleißig trainiert und die vergangenen Rennen ausgewertet, Kraft getankt und dem CFC beim letzten Heimspiel die Daumen gedrückt.
Familientipp:
www.7seen-wanderung.de
Wanderstrecken nach Herzenslust um die wunderschönen Leipziger Neuseen
Radlersonntag Mühlsen auch als Tour mit dem ADFC Chemnitz
www.muelsen.de/inhalte/muelsen/_inhalt/rathaus/radlers/radlersonntag

Aprilwetter gleicht Gott sei Dank nicht der Formkurve

Schon wieder ist eine Trainingswoche um. Die Oberelbeläufer schwitzen heuer mal nicht auf Grund der Temperaturen und die Crossduathleten in Thalheim hätten fast eine Disziplin tauschen können. Jetzt scheint wieder die Sonne als wäre nichts gewesen. Egal – wir haben uns alle wieder gut und erfolgreich bewegt dieses Wochenende. Unsere Kleinste wird souverän Erste über 600m beim Drängberglauf , der Große hat inklusive erzieltem Tor gegen die Fortuna gewonnen und die älteren Semester waren auch nicht ganz untätig ;-). Meine Formkurve passt sich nicht dem Aprilwetter an sondern zeigt nur nach oben. Für das nächste Wochenende wünsche ich allen Outdoorfreaks und Veranstaltern das es trocken bleibt und die Termperaturen sich oberhalb der 10°C – Marke aufhalten. Empfehlungen:
für Unterstützer/Gesundheitsläufer: www.kkh.de/lauf – Samstag KKH Lauf in Chemnitz
(wer bis jetzt noch kein Team unterstützt – bitte unter Kita/Schule “Kita Waldameisen” angeben – dann unterstützt ihr unsere Kindergartenmäuse)
für Familien: www.oederaner-lauftag.de – Sonntag Oederaner Lauftag im Klein Erzgebirge Laufen verbunden mit Kultur und Familie – besser geht es nicht.Bild 1

Läuft… Pfaffenberglauf… Spreewaldmarathon…

Die KW 14 und 15 des Jahres sind vorüber und somit die “Vorstartphase” für den Pölventrail am 9. Oktober 2016 voll am laufen. Nach 3 Klettereinheiten, 2 Fahrtspielen im Gelände, einem Grundlagenlauf, einem Tanztraining sowie einem schönen Trailtechniktraining mit Jule vom Dresdner Laufsportladen zeigt die Form schon leicht nach oben. Letzte Woche wurde das Zeitziel beim Pfaffenberglauf erreicht und auch diese Woche konnte ich mein gestecktes Ziel beim Spreewaldmarathon erreichen. Immerhin reichte es für Platz 2 von 17 in der AK und Platz 23 von 132. Anschließend waren wir noch bei der Familienradtour unterwegs. Hier war bei bester Organisation auf Grund des Wetters dauerduschen angesagt. Chapeaux noch einmal vor allen Helfern und Radlern. Nachdem wir gestern ordentlich nass geworden sind, haben wir uns schweren Herzens von unserer heutigen Paddeltour getrennt. 2017 bleiben wir dafür länger :-).20160417_161529

Höhepunkt 2016

Tour de TirolSportlicher Höhepunkt wird dieses Jahr der Pölventrail im Rahmen der Tour de Tirol sein. www.tourdetirol.at. Damit die Sache richtig rund läuft haben wir ein nettes Quartier gebucht und schnuppern 1 Woche Bergluft. Die Familie läuft 10 km als Staffel und nach einem Ruhetag nehme ich entspannt den 23km Trail unter die Füße. Bis dahin liegen 27 Wochen Vorbereitung vor mir und meiner Familie. Ganz nett unterstützt mich bis dahin Jule Pella vom Dresdner Laufsportladen in Chemnitz www.laufsportladen.de. Man sieht sich ja selbst nicht laufen und außerdem bringt Jule maximale Erfahrungen im alpinen Geländelauf mit ;-).
Die Woche geht sanft los – ein bissel klettern, Grundlagenläufe im Gelände und am Freitag ein Trailseminar mit Jule und dem Dresdner Laufsportladen. Hierzu könnt ihr euch gern über den Laufsportladen noch anmelden.

Empfehlungen 2016

Folgende Veranstaltungen/er möchten wir euch für 2016 ans Herz legen:
1. Mai 2016 Oederaner Lauftag – www.oederaner-lauftag.de
28. Mai 2016 Mecklenburger Seen Runde – www.mecklenburger-seen-runde.de
www.neuelaufkultur.de
www.fit-mit-kaufmann.de
www.junior-trophy-erzgebirge.dewww.fahrrad-spartakiade.de
www.erzgebirgs-bike-marathon.de
www.einsiedler-skiverein.de
http://www.new.einsiedler-skiverein.de/images/banners/__banner_dez09.jpg

Frühlingserwachen 2016

Bildergebnis für zitat einstein hintergrund

Da das Jahr nun schon wieder ein Viertel rum hat, motiviere ich mal meinen inneren Schweinehund zum Zeilen schreiben. Es wird ja schließlich dieses Jahr einige Veränderungen geben, welche hier unbedingt genannt werden sollen.
Nach über 12-jähriger Partnerschaft mit dem Flexx-Fitness-Studio trennen sich unsere Wege und es ist Zeit für eine Veränderung. Ab dem Sommer 2016 werden wir unsere Zusammenarbeit mit dem Fitmaker Jan Schönherr – www.fitmaker.net – intensivieren und unsere Leistungsdiagnostiken in gewohntem Umfang in seinen Räumlichkeiten auf der Gustav-Adolf Straße in Chemnitz anbieten.
Mein zeitlicher Rahmen ist etwas kleiner geworden – da ich unter Anderem in meinem alten Metier – der Schwimmhalle – verstärkt unterwegs bin. Meine Arbeit als Sportlehrerin nimmt auch einen ordentlichen Zeitrahmen ein. Trotzdem bin ich bemüht für alle Sportler den gewünschten Termin zu realisieren.
Sportlich sind wir dieses Jahr wieder unterwegs und unterstützen folgende Veranstalter und langjährige gute Freunde mit verschiedenen Leistungen:4. Juni 2016 Fichtelbergultra – www.fichtelbergultra.de – Gutscheine
23. Juli 2016 Triathlon Symposium Deutscher Ärzte und Apotheker Leipzig – Referat
30. Oktober Glauchauer Herbstlauf www.glauchauer-herbstlauf.de – Laktattests in Zusammenarbeit mit der AOK Plus.

Ansonsten unterstützen wir unsere Sportler und Veranstalter gern im Hintergund ohne großes Tamtam.

Der September bringt nicht nur schönes Wetter

Pünktlich zum Herbstanfang wird auch der Sport golden. Unsere Werfer, allen voran David Storl, haben wieder einmal bewiesen, dass sie eine Klasse für sich sind – 3 mal Gold in Daegu.

Die besten XC Fahrer absolvierten erfolgreich Ihr Finale zum Mitteldeutschlandcup in Dresden. Wir gratulieren ganz besonders Steve Scheffel (Fast Zweirad Haus) zum 4. Platz hinter  Andi Weinhold, Marco Schätzing und Florian Schön in der Eliteklasse und Stefan Donner zum 3. Platz in der Herren Hobby-Klasse. Stefan hatte es ja leider bei einem anderen Bergsprintrennen etwas auseinander gebröselt, was seine Leistungsfähigkeit einschränkte.

Der Wettergott meinte es zum Zschopautallauf mal wieder nicht gut – es regnete mit größeren und kleineren Unterbrechungen. Einmal nass war es mehr ein Problem der Zuschauer als der Läufer. Besonders unsere aller kleinsten Flitzer legten sich trotz feuchter Sachen beim 400m Bambinilauf richtig ins Zeug.

Aller Regen wurde schon in der Woche verschwendet – ausnahmsweise gab es so ein goldenes Herbstwochenende und keinen Regen beim Greifenstein Bike Marathon. Nach dem Ärger mit den Zwangstreckenverlegungen haben sich das die Veranstalter wenigstens verdient. Im Übrigen – wir mögen nicht auf gesplitteten Waldwegen spazieren gehen… Wir gratulieren einmal mehr Steve Scheffel zum Sieg über die Kurzdistanz und drücken ihm die Daumen für die Bundesliga.

Das der Winter nicht mehr weit ist merkte man beim Herbstcrosslauf in Sayda. Während die kleinen Wintersportler als Biathleten im Wald unterwegs waren (Ballzielwurf, Lauf) ging es über anspruchsvolle 5 bzw. 10 km ohne Wurfeinlage für die Großen durch den Tann am Saydaer Skistadion.

Nächste Woche empfehlen wir den 3 Talsperren Marathon in Eibenstock. Eine Veranstaltung für Läufer und MTBler.

Zwei ereignisreiche Augustwochen

In den beiden letzten Augustwochen hatte die Sportwelt für die Kleinen und Großen wieder viel zu bieten. Unsere Hockeymänner sind Europameister geworden – Die Leichtathletik WM findet statt – Fussball – Formel 1…

In der Region kämpften vorrangig die Erwachsenen beim Knappenman um Platzierungen über die Halbdistanz, Olympische Distanz und Einsteiger im Triathlon. Ganz besonders gratulieren wir hier Martin Hengst vom SC Chemnitz von 1892 zu seinem 17. Gesamtplatz und 5. Platz in der Altersklasse über die Halbdistanz.

Beim Mitteldeutschlandcup sicherte sich Steve Scheffel von Fast Zweirad Haus hinter Weinhold und Schätzing einen tollen 3. Platz. Die Strecke in Altenberg ist technisch besonders anspruchsvoll und gespickt mit schwierigen Abfahrten. Wir drücken den Jungs die Daumen für den letzten Lauf in Dresden und die letzten Bundesligarennen.

Einen ganz tollen Wettkampf erlebten die Sportler in Pobershau/Gelobtland. Hier fand zum 9. Mal der Brettmühlenlauf statt – ein Wettkampf auf Inlinern oder Skirollern. Bei sonnigen Temperaturen (auch die gibt es im Gebirge) und einer prima Organisation wurden 223 Sportlerinnen und Sportler auf die anspruchsvolle Bergstrecke geschickt.

Nicht nur VIPs wie Uwe Ampler zog es vergangenes Wochenende nach Dresden zum Race Day. Auch Frank Podlesak änderte spontan seinen Plan um die 98 km lange Strecke unter die Pedale zu nehmen. Es hat sich gelohnt – im Ziel knapp geschlagen stand ein 2. Platz in einem stark besetzten Feld zu Buche. Gratulation. Sein Gesicht sollte man sich merken – da wird der Vereinsname zur Parole – Kopfjaeger Sports.

Sport macht keine Ferien

Mit einem Teilnehmerrekord beim Kinderrennen, einem neuen Sieger über die 100 km und einer neuen Bestzeit am “Alp de Wettin” ist der diesjährige Erzgebirgs Bike Marathon über die Bühne gegangen. Bei schönem Wetter und bester Organisation rund um eine gelungene Veranstaltung.

Am 2. Augustwochenende konnten sich Sportler aller Sportarten wieder austoben. Nicht nur regional, wie zum Beispiel beim Heidelberglauf oder Festungslauf, waren hochmotivierte Frauen und Männer unterwegs.

Wir gratulieren ganz besonders Horst Krüger aus Gera zum Weltmeistertitel im Quadrathlon in der AK 55 in Sedlcany (CZ).

Ebenfalls eine gelungene Veranstaltung zum Vormerken für das nächste Jahr fand in Geising statt – der 12. Kohlhau Mountain Cup. Nachdem zu erst die Kids im Rahmen der Fahrrad Spartakiade im Crosslauf und anschließender MTB-Runde ins Rennen gegangen sind, waren die “Größeren” im Schwimmen und Radfahren dran. Eine tolle Veranstaltung in einer landschaftlich reizvollen Gegend. An dieser Stelle leider mal an alle überehrgeizigen Eltern – eure Kinder schaffen die Rennen ganz allein (und wenn nicht dann sollten sie vielleicht noch ein Jährchen warten) egal ob beim Laufen oder beim Radfahren. Es ist den anderen (nicht begleiteten) Kindern unfair gegenüber. Oder wollt ihr später den Ironman auch mit dem Rad nebenher fahren?

Fit für den Sommer: Triathleten vertrauen TRIAGNOSTIK Chemnitz

Nachdem am letzten Wochenende die Nachwuchstriathleten bei der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig gefordert waren und die Regionalliga Station in Havelberg machte gilt es am nächsten Sportwochenende für die Läufer und Radsportler unter uns.

Wie jedes Jahr am ersten Augustwochenende trifft sich die Creme de la Creme der MTB Szene in Seiffen zum Erzgebirgs Bike Marathon. Der Samstag steht ganz im Zeichen der Familie. Früh starten die Kids in der Fahrradspartakiade-Wertung und ab 14 Uhr kann die ganze Familie in die Pedale treten um die Region um Seiffen kennenzulernen. Am Sonntag gilts dann auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Wir drücken allen die Daumen.

An alle Gipfelläufer – für euch startet am Sonntag in Adelsberg der Adelsberger Berglauf. Bei der ersten Teilstrecke bewältigt man den Adelsberg aus dem gleichnamigen Chemnitzer Ortsteil heraus. Nach einem gemütlichen “Abstieg” ins Sternmühlental erfolgt dann hier der Start zur zweiten Teilstrecke hinauf auf den Adelsbergturm. Achtung: Dieser Lauf ist nix für Weicheier. Wer beide Teilstücken erfolgreich absolviert hat ist sich einiger Punkte mehr in der Chemnitzer Laufcup-Wertung sicher. Viel Erfolg!